Your image
Your image

Ausschreibungen

Sample title

Es ist soweit: Wir haben eine Vorauswahl getroffen. 

Aus der Vielzahl der Einsendungen haben wir im ersten Schritt die vielversprechendsten Kandidaten identifiziert, die wir im Anschluss detaillierter prüfen werden. 79 Geschichten haben wir hierfür ausgewählt. 
Geplant ist, im Februar die Shortlist präsentieren zu können. 

Die Geschichten der Longlist, gereiht nach dem Datum der Einsendung: 

Der Mann, der sich einschloss 
Seelenwanderung 
Die richtige Höhe 
Fliegengott 
Eine kleine Familie 

Schattenspiele 
Der Götze 
Am Abgrund stehend 
Das Filmtheater 
Das sonderbare Glück des Edgar Raabe 
Endspiel 
Fantasie ohne Gesicht 
Franks Shotgun 
Alte Donau 
Blaue Augen 
Ich kenne dich nicht 

Dunkelste Abgründe 
Die Puppenmac
herin 
Nachts, wenn das Dunkel erwacht 
Alles gut 
Böser Bruder 
Dämonenritt 
Schattenmann 
Dämon 
Die Verwandlung 
Romeos letztes Geheimnis 
Die Gesichter der Winters 
Die kleinen Sünden 
Unter Wasser gibt es keine Tränen 
Gefangen 
Fantasie und Wirklichkeit 
Ich, Gideon Trachman 
Mein Name ist Ungeheuer 
Der Vortrag 
Spuk in Küssnacht 
Der Sandmann 
Backspace 
Die Ratte 
Barfuß im Regen 
Freunde im Keller 
Diener Gottes 
Die Dunkelheit im Inneren 
Cutis 
Perfektion ist nicht genug 
Stille der Sternenwölfe 
Im Auftrag Gottes 
Schimmelneid 
Das Klopfen 
Der Dämon in dir 
Echos 
Liam – maiL 
Hinter der Fassade 
Der Arzt Ihres Vertrauens 
Dreh dich nicht um 
Es bleibt in der Familie 
Die Lichtung 
Ventil 
Die Glut der verbrannten Seelen 
Raum 205 
Der Zombiemacher 
Ausgebrannter Geist 
Und Smyril sei dein Name 
Haut ab 
Die innere Hölle 
Drynwen 
Hinter dem Fleisch 
Mit Herzblut geschrieben 
Die Bildhauer des Todes 
Aus Dunkelheit geboren, vom Licht gefangen 
Die Schöne und … 
Der Doppelgänger 
Der Himmel über Wien 
Dementophobia 
Oneirotaxia 
Ein Platz an der Sonne 
Querschläger 
Das Böse in mir 
Letztes Örtchen 
Stalker 

---

Ausschreibung

Für unsere fünfte Anthologie und den Anfang eines neuen Jahrzehnts, setzen wir eine sehr spezielle Thematik in den Vordergrund: Die Dunkelheit im Inneren. 
Es soll eine Sammlung von Horror-Geschichten werden, die (fast) ausschließlich auf Psychologie und den inneren Dämonen der Menschheit basieren. 

Psycho-Horror 

Ein neues Genre? Eher nicht, doch recht unbekannt. Das wollen wir ändern. 
In den Geschichten soll es nicht um blutrünstiges Gesplatter gehen. Der sich in die Seele fressende und dort weiternagende, kranke Geist eines Psychopathen, eines Dämons, des Teufels vielleicht, spielt stattdessen die Hauptrolle. 

Es darf kein Blut vorkommen? Doch, natürlich! Aber wir wollen das Buch vor seiner Auslieferung nicht auswringen müssen, um das Rot aus den Seiten zu bekommen. Seid kreativ und zeigt, was Wahnsinn und psychischer Sadismus mit der Seele eines Menschen anrichten können. 

Schreibt auf, wie sich das gesprochene Wort oder gezeigte Bilder im Hirn des „Opfers“ manifestieren und dort für grausigen Horror sorgen. 

Eine Altersbeschränkung setzen wir in diesem Fall nicht. Es muss und soll kein Jugendbuch werden, euer eigener Wahnsinn darf sich voll entfalten. 

Die Teilnahmebedingungen: Die Texte dürfen eine Länge von 20.000 bis 35.000 Zeichen (ca. 11 bis 20 Normseiten) nicht unter- bzw. überschreiten. Die Geschichten sind in den Formaten .doc, .docx, .odt oder .pap ausschließlich an manuskripte@hybridverlag.de zu senden. 

Außerdem benötigen wir von euch noch eine Kurzvita. Nehmt euch Zeit, die Feinheiten der menschlichen Psyche zu ergründen, bevor ihr sie zerstört. 

Einsendeschluss ist der 31.10.2020. 

Die Gewinne:

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Aus allen ausgewählten Einsendungen ermitteln wir mit unserer Jury per Abstimmung drei Gewinner. 

Platz 1: Die erstplatzierte Geschichte stellt den Titel der Anthologie. Das Cover wird von unserem Kreativ-Team in Anlehnung an die Story gestaltet. Dazu winkt für die Gewinner-Geschichte eine Geldprämie von 100 €. 
Platz 2: Wir sind sicher, dass es eine schwere Entscheidung wird und sich die zweitplatzierte Geschichte kaum hinter Platz 1 verstecken muss. Aus diesem Grund wird sie mit einer Prämie von 50 € in Form eines Gutscheins für unseren Verlagsshop honoriert. 
Platz 3: Alle guten Dinge sind drei: Auch wenn es nicht für die obersten Stufen des Treppchens gereicht hat, so wird auch der dritte Platz sicher hervorragend sein. Aus diesem Grund winkt für die drittplatzierte Geschichte ein Gutschein für unseren Verlagsshop in Höhe von 30 €. 

Wir wünschen viel Spaß beim Schreiben, viel Erfolg und uns allen eine einzigartige Anthologie, die uns in die Tiefen unserer Psyche führt. Wir freuen uns drauf! 
Euer Hybrid Verlags-Team 

AAAB (Allgemeine Anthologie-Ausschreibungsbedingungen): 

- außer den Gewinnen und einem Freiexemplar werden keine weiteren Vergütungen ausbezahlt 
- die Rechte der eingesandten Geschichten bleiben beim Autor 
- teilnehmenden Autoren wird ein Einkaufsrabatt auf die Anthologie gewährt